stadtlogo
    100 Jahre Burgfestspiele Eppstein Jubiläumsveranstaltungen  

Burgfestspiele EppsteinJubiläumsveranstaltungenGeschichteVorverkauf AGBSponsorenAlle Veranstaltungen
auf Burg Eppstein
Stadt Eppstein Impressum

 

Älteste Freilichtbühne der Rhein-Main-Region (gegründet 1913)

G r u ß w o r t

Liebe Veranstalter, liebe Gäste,

es ist mir eine große Ehre und Freude, die Schirmherrschaft für die Eppsteiner Burgfestspiele im Jubiläumsjahr zu übernehmen. Seit frühester Jugend sind mir die Festspiele auf der pittoresken Burgruine ein Begriff, war doch mein Vater Dr. Bernward Löwenberg während seiner Amtszeit als Landrat des Main-Taunus-Kreises lange Jahre Schirmherr dieser weit über die Region hinaus bekannten Veranstaltung. Umso mehr freut es mich, nun in meiner Eigenschaft als Botschafterin des Main-Taunus-Kreises diese „Familientradition” fortführen zu dürfen.

Ich wünsche den Veranstaltern, den Burgschauspielern, den vielen ehrenamtlichen Helfern und allen Gästen von fern und nah viel Freude und Erfolg und vor allen Dingen – gutes Wetter!

Mit herzlichem Gruß
Nele Neuhaus

 



Alle Jubiläumsveranstaltungen auf einen Blick


Montag, 1. April
14 Uhr
Treffpunkt Stadtbahnhof Eppstein
Osterspaziergang in die Geschichte
Eppstein im Festspieljahr 1913
Aufbruchsstimmung, Engagement und großes Theater auf der Burg: Der Spaziergang führt in das Jahr 1913, das Gründungsjahr der Eppsteiner Burgfestspiele. Begegnungen mit historischen Personen sind nicht ausgeschlossen. Anschließend Kaffee, Tee und Kuchen auf der Burg.
Führung und Burgeintritt: Erwachsene 4,50 €, Kinder 1,- €
Veranstalter: Stadt- und Burgmuseum Eppstein in Zusammenarbeit mit den Eppsteiner Burgschauspielern

 

Sonntag, 14. April
11-18 Uhr
Heimatmuseum Bremthal, Bornstr. 18
Bremthal 1913
Im Rahmen des Frühlingsfestes zeigt der Bremthaler Heimat- und Geschichtsverein eine Ausstellung in Erinnerung an das Gründungsjahr der Burgfestspiele im Jahr 1913.
Eintritt frei.

 

Sonntag, 5. Mai
15 Uhr
Altangarten Burg Eppstein
»Lavendel, Ysop und die Rosen, wer zeigt hier die schönsten Posen«

Im Jahr des Burgfestspieljubiläums wetteifern schauspielende Kräuterin witzigen Dialogen um die Gunst der Zuschauer.
Teil der Veranstaltungsreihe der KulturRegion FrankfurtRheinMain/GartenRheinMain.
Eintritt: Erwachsene 4,50 €, Kinder 1,- €
Veranstalter: Stadt Eppstein



Internationaler Museumstag

Weltweites Motto: Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit!
Sonntag, 12. Mai
Freier Eintritt in die Burg: 10-17 Uhr
Freier Eintritt in das Museum: 11-17 Uhr


15 Uhr
Kemenate
Ausstellungseröffnung
»Im Auftrage Seiner Durchlaucht des Fürsten«
100 Jahre Burgfestspiele Eppstein
1913 fanden auf Burg Eppstein erstmals „mittelalterliche Volksfestspiele“ statt.Burgarchitekt Franz Burkhard hatte sie im Auftrag des Fürsten Christian Ernst zu Stolberg-Wernigerode, damals Besitzer der Burg, initiiert. Sein enthusiastischer Aufruf „auf nach Eppstein, hinauf zum alten Schlosse mit seiner idealen Naturbühne, umrahmt von herrlichen Wäldern und belebt von einem begeisterten Menschschlag“ galt schon vor 100 Jahren der Belebung des Fremdenverkehrs in Eppstein.
Ein Blick auf 100 Jahre Burgfestspiele und 45 Jahre Eppsteiner Burgschauspieler soll diese Begeisterung und Emotionen wieder erwecken.
Ausstellungsdauer bis 31. Dezember 2013 in der Sakristei
Veranstalter: Stadt- und Burgmuseum Eppstein in Zusammenarbeit mit den EppsteinerBurgschauspielern

 

FESTLICHE ERÖFFNUNG DER
BURGFESTSPIELE EPPSTEIN


Samstag, 22. Juni (Premiere), Sonntag, 23. Juni, Samstag, 29. Juni, Sonntag, 30. Juni
jeweils 19 Uhr
Ein Lehnstag auf Burg Eppstein oder Das Kettenhemd
von Dr. Bernhard Thurn
Eppsteiner Burgschauspieler
Franz Tochtermann schrieb für die ersten Burgfestspiele im Jahr 1913 das Stück „Ein Lehnstag auf Burg Eppstei”. 100 Jahre später haben sich die Burgschauspieler zu einer Neuauflage entschlossen. Ging es damals um den 1437 stattgefundenen Zwist im Hause Eppstein zwischen den Brüdern Gottfried VII und Eberhard II, so zeigt die moderne Adaption die historische Dimension mit einem Schuss Komik und Selbstironie.
Wie damals entbrennt ein heftiger Streit, doch überlagert wird das tragische Geschehen von den hilflosen Bemühungen der Truppe und ihrem überforderten Regisseur, das Stück auf die Bühne zu bringen. Und eine besondere Rolle spielt dabei das Kettenhemd.
Veranstalter: Stadt Eppstein
Kartenvorverkauf

 

Freitag, 5. Juli
19.30 Uhr
Kabarett im Burghof
Supermann aus Bodenhaltung!
High Speed-Kabarett mit Mathias Münch
Wo steckt er, der athletische Akademiker mit Bio-Bauernhof und CO²-neutralem Stoffwechsel? Mathias Münch, Hesse, Feingeist und Grobmotoriker, war dort, wo es weh tut: Auf der Suche nach dem „Mann 2.0” landete er in einem Offenbacher Fitnessstudio beim „betreuten Turnen”, auf der 99. Internationalen Insektentauschbörse oder auch im Männerseminar der kritischen Häkelgruppe Bornheim. Wohin Münch auch geht, stets gilt: „Man(n) kann nicht immer Sieger sein”. Denn alles, was Männern Spaß macht, ist verboten, unmoralisch oder schlecht für den Cholesterinspiegel. Aufgeben? Nicht mit Münch. Beherzt zieht der beliebte Moderator und Kabarettist in den Kampf gegen Haarausfall und enthüllt, was Männer wirklich wollen: „Ich wünsch mir ’nen Hochzeitstisch bei Hornbach!”
Veranstalter: Kulturkreis Eppstein, Kleinkunst beim Freiherrn und Stadt Eppstein
Kartenvorverkauf
Bei schlechtem Wetter wird in das Bürgerhaus Eppstein, Rossertstr. 21a, ausgewichen.
Im Bürgerhaus – freie Sitzplatzwahl.

 

Sonntag, 7. Juli
18 Uhr
Klassik auf Burg Eppstein
Nabucco
Oper von Giuseppe Verdi
Internationale Solisten mit Orchester und Chor
Das 1842 mit überwältigendem Erfolg uraufgeführte Meisterwerk begründete auch den Beginn der triumphalen Karriere Verdis. Insbesondere der Gefangenenchor im 3. Akt wird als das berühmteste Chorwerk des Komponisten bezeichnet. „Nabucco” hat bis in die heutige Zeit als die große Freiheitsoper nichts von ihrer Aktualität verloren.
Unter der bewährten Leitung von Michael Vaccaro erwartet die Besucher eine traditionell inszenierte Aufführung in der bezaubernden Kulisse von Burg Eppstein.
Veranstalter: Opera Classica Europa in Zusammenarbeit mit der Stadt Eppstein
Kartenvorverkauf
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung bei freier Sitzplatzwahl im Bürgerhaus Eppstein,
Rossertstr. 21a, statt.


Freitag, 12. Juli
19.30 Uhr
Highlights in Blech – von Bach bis Bernstein
mit Harmonic Brass München
Die fünf Münchner Klangkünstler, die eines der besten Blechbläserquintette der Welt bilden, präsentieren erlesene Höhepunkte ihres umfangreichen Repertoires und erzeugen Gänsehaut pur – nicht nur bei Freunden der Blechbläser-Kammermusik.
Veranstalter: Ev. Talkirchengemeinde Eppstein in Zusammenarbeit mit der Stadt Eppstein
Harmonic-Brass-Clubmitglieder zahlen 3,- € weniger. Erstattung erfolgt nach Vorlage des Mitgliederausweises an der Abendkasse – pro Karte nur eine Ermäßigung.

Kartenvorverkauf
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung bei freier Sitzplatzwahl in der Ev. Talkirche in der Burgstraße statt. Gespielt wird dann: „Festliche Bläsermusik“ mit Werken alter Meister.

 

Samstag, 13. Juli
16 Uhr
Der Räuber Hotzenplotz
nach Otfried Preußler
Kinder- und Jugendtheater Frankfurt
Die Geschichte beginnt nicht wirklich schön: Der Räuber Hotzenplotz überfällt Kasperls Großmutter und raubt ihr die Kaffeemühle, die sogar „Alles neu macht der Mai” spielen kann. Kasperl und Seppel beschließen daraufhin, den Räuber Hotzenplotz zu fangen. Einen Plan haben die beiden auch schon ausgeheckt. Aber der Hotzenplotz ist nicht dumm und stellt den beiden eine Falle. Bis am Ende alles gut ausgeht, müssen der Kasperl und der Seppel einige Abenteuer überstehen.
Für Kinder ab 4 Jahren
Dauer ca. 90 min. inkl. Pause.
Veranstalter: Stadt Eppstein

Kartenvorverkauf

 

Sonntag, 14. Juli
16 Uhr
Neues vom Räuber Hotzenplotz
nach Otfried Preußler
Kinder- und Jugendtheater Frankfurt
Mit einem Trick befreit sich der Räuber Hotzenplotz aus seiner Gefangenschaft. Er isst die für Kasperl und Seppel bestimmten Bratwürste und das Sauerkraut weg und entführt auch noch
Kasperls Großmutter. So ein Pech: Bei der Lösegeldübergabe werden der Kasperl und der Seppel dann auch noch vom Räuber Hotzenplotz gefangen genommen. Zu Hilfe eilen ihnen der Oberwachtmeister Dimpfelmoser mit dem verzauberten Langhaardackel Wasti.
Für Kinder ab 4 Jahren
Dauer ca. 90 min. inkl. Pause.
Veranstalter: Stadt Eppstein

Kartenvorverkauf

 

Freitag, 19. Juli
20 Uhr
Der Geizige
Komödie von Molière in der hessischen Fassung von Rainer Dachselt
Es spielt das Barock am Main-Ensemble mit Michael Quast in der Titelrolle.
Molières Charakterstudie zeigt uns einen tragikomischen Egomanen, Erbsezähler und Grosche-
petzer, der nur einen Gott anerkennt: das Geld. Sein Geld, um genau zu sein. Angesichts von Börsenpanik und Schuldenkrise ist „Der Geizige”‚ das Stück der Stunde!
Veranstalter: Stadt Eppstein
Kartenvorverkauf

 

Samstag, 20. Juli
20 Uhr
Charleys Tante
Komödie von Thomas Brandon/Arthur Newfield
Gastspiel der Burgfestspiele Bad Vilbel
Die verliebten Studenten Freddie und Charley suchen für’s Rendezvous mit ihren Auserwählten eine Anstandsdame und überreden Freund Fancourt dazu, in die Rolle der Tante aus Brasilien zu schlüpfen. Und schon nehmen die Verwechselungen ihren Lauf…
Veranstalter: Stadt Eppstein
Kartenvorverkauf

 

42. Burgfest des Burgvereins Eppstein

Freitag, 23. August
19.30 Uhr
Kemenate
»Ein Wetterchen ist des heut«
Von Ludwig Löbers Laienspiel zu den Burgschauspielern.
Erinnerungen und Anekdoten – Zeitzeugen erzählen.
Eintritt: Erwachsene und Kinder über „Schwertgröße” 2,- €

 

Sonntag, 25. August
11-17 Uhr
Familientag mit Jazzfrühschoppen und Ritterlager
Kinderflohmarkt, Puppentheater: »Ein Geist im Burgtheater«,
Museumsbesuch, Kulinarisches und Musikalisches: ab 11 Uhr spielt die Jazzband Hot Four Creole und nachmittags die Big Band Hofheim.
Eintritt: Erwachsene und Kinder über „Schwertgröße” 2,- €

 

Samstag, 7. September
Sonntag, 8. September

Weinfest in der historischen Altstadt
zu Füßen der Burg
Mit vielen Überraschungen und Aktionen.
Näheres wird in der Presse bekannt gegeben.
Veranstalter: Industrie Handel Handwerk Eppstein

 

Tag des offenen Denkmals
Bundesweites Motto: Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?

Sonntag, 8. September
Freier Eintritt in die Burg: 10-17 Uhr
Freier Eintritt in das Museum: 11-17 Uhr


15 Uhr
Treffpunkt vor dem Westeingang der Burg
Romantische Burgruine – Garten, Naturbühne und historischer Erlebnisort
Das einstige Machtzentrum der Herren von Eppstein erfuhr im Laufe der Jahrhunderte viele Nutzungen. Steile Zwinger wurden zu Gärten, ein herrschaftliches Gebäude zum Gotteshaus und der Burghof zur Freilichtbühne für die Eppsteiner Burgfestspiele.
Seit Anfang des 19. Jahrhunderts verzaubert die Burg Eppstein ihre Besucher und Gäste. Mal romantisch von der Natur überwuchert, dann wieder von Wurzeln und Bäumen befreit, mit rekonstruierten Mauern und neu gestalteten modernen Einbauten, nutzte man die Ruine als Ausflugsziel und Denkmal romantischer Sehnsüchte, als Staffage und Kulisse, als Garten und historischen Erlebnisort.
Ein Spaziergang mit Museumsleiterin Monika Rohde-Reith thematisiert den Umgang mit dem Denkmal, dessen Faszination auch 2013 ungebrochen ist.
Veranstalter: Stadt- und Burgmuseum Eppstein

 

Sonntag, 15. September
10-18 Uhr
Feierlicher Festaufzug zur Burg in historischen Gewändern,
Start 10.30 Uhr ab Wernerplatz

Genesius-Feier
Ein Fest, dem Hl. Genesius gewidmet, ist nach den Burgfestspielen Höhepunkt des Jubiläumsjahres. Der Patron der Schauspieler versammelt Eppsteinerinnen, Eppsteiner und geladene Laien-schauspielgruppen zu einem ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr auf der Burg. Spielszenen erinnern an die Anfänge der Eppsteiner Burgschauspieler, die 2013 ihr 45-jähriges Jubiläum feiern. Im Anschluss wird die Burg zur Festmeile und bietet den Gästen immer wieder eine Bühne.
Für das leibliche Wohl sorgen Eppsteiner Vereine mit einem reichhaltigen Angebot.
Eintritt frei.
Veranstalter: Eppsteiner Burgschauspieler und Stadt Eppstein in Beteiligung mit der
Ev. Talkirchengemeinde und Kath. Kirchengemeinde Eppstein
Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in die Ev. Talkirche, Burgstraße, verlegt.

 

Sonntag, 29. September
14 Uhr
Burghof
Alles muss raus!
Erntezeit auf Burg Eppstein mit kleinem, historischem Herbstmarkt
Unterhaltsamer Tag mit Kräuterhexe Gabriele Wittich: Die im Frühjahr gepflanzten Gemüse und Kräuter werden unter fachkundiger Anleitung geerntet.
Teil der Veranstaltungsreihe der KulturRegion FrankfurtRheinMain/ GartenRheinMain.
Eintritt: Erwachsene 4,50 €, Kinder 1,- €
Bitte nach Möglichkeit Gartenschere und Behältnisse zur Mitnahme von Kräutern mitbringen.
Veranstalter: Stadt Eppstein

 

Sonntag, 13. Oktober
14 Uhr
Treffpunkt Stadtbahnhof Eppstein
Herbstspaziergang in die Geschichte
„Freunde und Gönner auf die Schönheit dieses Erdenfleckchens aufmerksam machen.”
Aussichtstempel mit Blick auf die romantische Burgruine entstanden in Eppstein bereits im 19. Jahrhundert. Der Spaziergang führt auf den Spuren früher Tourismusförderung zu Sehenswürdigkeiten im Kriegerwald bis hin zur Burg Eppstein, die bereits in der Romantik Besucher und Künstler verzauberte.
Anschließend Kaffee, Tee und Kuchen in der Kemenate.
Führung und Burgeintritt: Erwachsene 4,50 €, Kinder 1,- €
Veranstalter: Stadt- und Burgmuseum Eppstein in Zusammenarbeit mit dem VerschönerungsvereinEppstein

 

Dienstag, 29. Oktober
18 Uhr
Ein Abend im Museum
Saisonabschluss im Burgmuseum
Historisches, Jahresrückblick und ein Glas Wein
Eintritt: 4,50 € inklusive eines Glases Wein
Veranstalter: Stadt- und Burgmuseum Eppstein

 

Samstag, 14. Dezember
15-22 Uhr
Sonntag, 15. Dezember
11-20 Uhr
31. Eppsteiner Weihnachtsmarkt
Am Fuße der Burg rund um die Altstadt präsentieren Aussteller an ihren Ständen ein weihnachtliches Warenangebot und kulinarische Leckereien. Die Besucher erwartet außerdem ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm: Weihnachtsmärchen, Lebende Krippe, Musik, Weihnachtswerkstatt für Kinder und sonntags von 12-17 Uhr ein Burg- und Museumsbesuch. Zum Abschluss sonntags, 20 Uhr, Illumination der Burg durch die Stadtwache.
Veranstalter: Industrie Handel Handwerk Eppstein in Zusammenarbeit mit der Stadt Eppstein